SCC Zertifizierung

Das Zertifizierungssystem SCC („Safety Certificate Contractors“) wurde entwickelt, um die Sicherheitsanforderungen an Fremdfirmen zu vereinheitlichen, die auf dem Gelände mineralölverarbeitender Betriebe oder der chemischen Industrie technische Dienstleistungen erbringen. Mittler­weile hat sich SCC als international anerkannter Standard im Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz-Management branchenübergreifend fest etabliert.

Technische Dienstleistungen, z. B. bei Neu- oder Umbauten, Wartungs- oder Instandhaltungsmaßnahmen und Servicetätigkeiten, werden häufig an Kontraktoren und Subunternehmer vergeben. Vor allem in sicherheitskritischen Branchen ist darauf zu achten, dass Fremdfirmen den sicherheitstechnischen Anforderungen des Auftraggebers entsprechen, um Unfälle zu vermeiden, die den Produktionsablauf stören und dem Image des Auftraggebers schaden.

Der Nachweis, dass Auftragnehmer in ihrer Organisation den geforderten Sicherheitsansprüchen genügen, kann durch die Einführung eines Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz-Managementsystems (SGU) und seine neutrale Zertifizierung nach dem SCC-Standard erbracht werden.

Das SCC-Zertifikat gewährleistet, dass Kontraktoren Aufträge zuverlässig sicher ausführen.

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.